Dugi otok – Ausflüge und die umliegende Destinationen

 

Die halbtägigen und ganztägigen Ausflüge in die Nationalparks und Naturparks werden Ihren Aufenthalt auf unserer Insel interessanter machen, und Ihre Erinnerungen auf den Urlaub in Dalmatien werden unvergesslich.

Stadt Zadar - Besichtigt diese Stadt aus römischer Epoche. Ihr werdet durch Zadar laufen, und die architektonischen Schätze der Stadt entdecken, die mehr als 2000 Jahre Geschichte haben. Die Architektur stammt von der Renaissance, dem Barock und dem Mittelalter und dazwischen gibt es Zeichen der Modernität, wie Geschäfte der weltberühmten Modemarken, zahlreiche Bars mit Musik und Discoclubs. Ihr werdet zwischen bunte Märkte laufen, die Obst und Gemüse anbieten, bis ihr ein Bar am Meer erreichen werdet, indem ihr den Blick auf die Riva haben werdet, auf dem Familien, Liebhaber und Einheimische spazieren. An der Spitze der Uferpromenade befinden sich die bekannte Seeorgel, eine artistische Kombination von musikalischer Architektur und ein naturwissenschaftliches Projekt, das im 2006 den Europäischen Preis für den öffentlichen städtischen Ort gewonnen hat. Unter Steintreppen, die im Meer verschwinden, klingeln ununterbrochen 35 Pfeifen, Noten, die von den Wellen und dem Druck der Luft verursacht sind...

 
 
 
 

Biograd na Moru: Biograd ist eine entwickelte touristische Destination mit zahlreichen Hotels, Apartments, Villen, Restaurants, Cafés und Yachthafen. Obwohl Biograd ein reiches kulturelles – Unterhaltungsprogramm bietet, das Meer und die Sonne und die schönen Strände sind der reale Wert dieser weißen Stadt. Der lange Pašman-Kanal ist ideal zum Segeln und andere Meeresaktivitäten, aber die herrliche Kornati-Inseln sind ein wahres Paradies für Wanderer und Bootsfahrer...

 

Naturpark Telašćica - Das Gebiet des Naturparks Telašćica ist reich an Kontrasten, mit stillen und ruhigen, gelegenen Stränden auf einer Seite und mit wilden steilen Klippen auf der anderen Seite. Es ist das Gebiet der Aleppo-Kiefern und Eichen auf der einen Seite und der entblößten felsigen Landschaft auf der anderen Seite, mit Weinbergen und Olivenhainen aber auch das Gebiet der degradierten Form von Flora die ausgetrocknete Habitate überdeckt. Im Naturpark ist es möglich auf vielen attraktiven Plätzen in der Nähe der Klippen tauchen zu gehen und an interessanten Plätzen spazieren zu gehen, wobei man den schönen Blick vom Aussichtspunkt Grpašćak nicht verpassen sollten...

 
 
 

Naturpark Vrana See - Als ein der seltenen, fast unberührten natürlichen Lebensräume von Wasservögeln, mit Trinkwasserquellen, außerordentlichen Besonderheiten und der biologischen Vielfalt wurde Vrana See mit seiner Umgebung am 21.07.1999 zum Naturpark erklärt. Der Park befindet sich zwischen Pakoštane und Pirovac. Der Park ist 57 Quadratkilometern groß, und der größte Teil von 30,02 Quadratkilometer bezieht sich auf den Vrana See. Der Naturpark Vrana See ist ein Gebiet, das noch viele Geheimnisse verbirgt und es ist eine Quelle neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse, dass der Park in Zusammenarbeit mit Experten aus verschiedenen Bereichen versucht zu entdecken und der Welt zeigen. Selten in welchem ​​Bereich können Sie für so eine kurze Zeit drei völlig unterschiedliche Landschaften genießen: die Meeresküste und reichen Archipel vor ihr, ein mediterranes Feuchtgebiet mit einer einzigartigen Landschaft und Öko-System, und gleich hinter dem Hügel ländliches idyllisches Hinterland (Ravni kotari)...

 
 
 

Nationalpark Kornati - umfasst den größten Teil der Inselgruppe der Kornaten in Mitteldalmatien. Wegen außerordentlicher landschaftlicher Schönheiten, interessanter Geomorphologie, starker Zerklüftung der Küstenlinie und besonders reichhaltiger Biozönosen des maritimen Ökosystems, ist der größere Teil des Kornati-Aquatoriums 1980 zum Nationalpark erklärt worden und unter Schutz gestellt. Der Nationalpark Kornati nimmt eine Fläche von 220 km2 und umfasst 89 Inseln, kleine Inseln, Felsen und Riffen. Die Fläche des Parks macht weniger als 1/4 der Gesamtfläche, während der Rest das Meeres-Ökosystem ist. Der Park ist reich an natürlichen und kulturellen Besonderheiten. Das bekannteste Phänomen sind die „Kronen“ – steile, fast senkrecht in die Tiefe abfallenden Klippen der Inseln in Richtung des offenen Meers. Sie sind auch Lebensräume für seltene Arten...